Dow Jones Analyse: Was sagt der „breite Markt?“

Datum: 04.04.2019

In der letzten Dow Jones Analyse vom 29.03 (siehe unten) hatten wir festgestellt, dass die einfache Technische Analyse für den Dow Jones Industrial Average ein Long-Signal ausgibt.

In der heutigen Dow-Analyse wollen wir nun prüfen ob die Markbreite dieses Long-Signal bestätigt. Die Analyse der Marktbreite kann sehr umfangreich gestaltet werden, aus Erfahrung ist aber auch hier das „keep it simpel-Verfahren“ vorzuziehen.

Daher analysieren wir zur Messung der Marktbreite hier erstmal nur wenige Indizes.

Sehen wir uns als erstes an wieviel Prozent der im Dow vertretenen Aktien derzeit über der 200-Tages-Linie (EMA) und der 50-Tages-Linie (EMA) liegen.

Anzahl Akiten über SMA 50 & 200 Dow Jones - 2019-04-04

aktuelle Analysen

Die untere grüne Linie im Bild zeigt uns an, dass derzeit mehr als die Hälfte der im Dow vertreten Aktien über der 200-Tages-Linie liegen. Auch ist schön zu sehen, dass die grüne Linie selber einen Aufwärtstrend bildet und die Bewegungen sehr schön pararell mit den Bewegungen des Trends des Dow laufen.

Dies ist beides ein gutes Zeichen.

Sehen wir uns noch die Situation bei der 50-Tages-Linie an, dargestellt durch die orange Linie im Chart oben. Hier ist dasselbe zu sagen wie für die grüne Linie. Die Mehrzahl der im Dow Jones Index vertreten Aktien befindet sich also aktuell sowohl über der 50-Tages-Linie als auch über der 200-Tages-Linie, womit die Marktbreite als „bestätigt“ anzusehen ist.

Da der Dow selber nicht den breiten Markt repräsentiert ist es zu empfehlen, sich auch noch anzusehen ob die Marktbreite auch bei einem Markrbreiten Index wie dem S&P500 stabil verläuft.

Prüfen wir dies mit dem nächsten Chart:

Anzahl Aktien über SMA S&P 500 - 2019-04-04

Wir sehen, dass auch im S&P500 derzeit mehr als die Hälfte der im Index vertretene Aktien sowohl oberhalb der 50-Tages-Linie als auch oberhalb der 200-Tages-Linie verlaufen. Auch im S&P500 ist die Marktbreite also als „bestätigt“ anzusehen.

Im dritten und letzten Schritt prüfen wir dies nun noch für alle an der New York Stock Exchance vertreten Aktien:

ANzahl Aktien über SMA NYSE - 2019-04-04

Hier ist die Sache etwas knapper. Wie wir sehen sind nur knapp über 50% der an der NYSE gehandelten Aktien derzeit über der 200-Tages-Linie aber 66% bereits über der 50-Tages-Linie.

Interessant dabei ist, dass bei allen drei Messungen der Anteil der Aktien die über der 50-Tages-Linie liegen grösser ist als der Anteil der Aktien die über den 200-Tages-Linie liegen.

Aktuelle Prognose (04.04.2019)

Mit diesem Wissen können wir die Hypothese aufstellen, dass ein klarer Aufwärtsschub an den Aktienmärkten besteht und in Zukunft immer mehr Aktien, die jetzt noch unterhalb der 200-Tages-Linie liegen, diese in Zukunft überschreiten werden, also mit weiter steigenden Kursen zu rechnen ist.

Um diese Hypothese zu überprüfen messen bzw. analysieren wir in der nächsten Analyse das Volumen.

Als Fazit bleibt an dieser Stelle festzuhalten, dass die Messung der Marktbreite das Long-Signal der Technischen Analyse bestätigt.

Wir haben also nun ein „einfach bestätigtes Long-Signal“.

Diese Einstufung ist wichtig, wenn wir am Ende der Analyse die Qualität unseres ursprünglichen Signals messen werden.

(Autor des Artikels: Daniel Feldhoff, Senior Trader)

Dow Jones Analyse: Neue Hochs in Aussicht?

Datum: 29.03.2019

Betrachten wir das erste Bild. Es ist klar zu erkennen, dass der Dow einen Grossteil seiner Ende 2018 erlittenen Verluste wieder ausgeglichen hat.

Bei 26250 Punkten liegt ein Widerstand. Hier ist der Dow Anfang Dezember 2018 und zuletzt Ende Februar 2019 abgeprallt.

Dow Jones Index 2019-03-29

50% Korrektur

Als nächstes sehen wir uns einen sehr langfristigen Chartausschnitt an. Wir betrachten hier einen Zeitraum von 20 Jahren und nutzen dabei eine logarithmische Skalierung des Charts. Mit Hilfe des eingezeichneten Fibonnaci-Korrektur-Tools können wir leicht erkennen, dass die massive Korrektur des Dow Ende 2018 den Dow fast an das 50er Korrektur-Niveau herangeführt an.

Nach der Logik der reinen Technischen Analyse spricht dies dafür, dass der langfristige Aufwärtstrend intakt ist und somit in den nächsten Wochen, oder Monaten, mit einem Überschreiten des letzten Hochpunktes zu rechnen ist.

Dow Jones langfristig Fibonacci Retracement 2019-03-29

aktuelle Analysen

Unterstützung durch EMA/SMA & Trendlinie

Sollte es in Kürze wieder eine Korrektur geben, was nicht unwahrscheinlich ist (mehr dazu im nächsten Teil dieser Analyse), könnte die eingezeichnete rote Trendlinie eine erste Unterstützung bieten.

Dow mit Trendlinie 2019-03-29

Aktuell liegt der Dow auch über der 200 Tages-Linie (dargestellt als MA und EMA) sowie über der 100 Tages-Linie. Nach der Logik der reinen Technischen Analyse bestätigt dies die derzeitige Aufwärtsbewegung des Dow.

Dow mit EMA & SMA 200 2019-03-29

Auch das Bewegungsmuster ist technisch gesehen „sauber“. Der Dow kreuzt Anfang Februar die einfache (schwarze) 200 Tages-Linie von unten nach oben und vollzieht wenige Tage später eine Korrektur (eine solche Bewegung wird als „Retest“ bezeichnet). Ein, nicht unüblicher, zweiter Retest erfolgt ca. 4 Wochen später (roter eckiger Kasten).

Es gibt eine Vielzahl technischer Indikatoren mit denen eine Technische Analyse nun weitergeführt werden könnte.

Unser Tipp ist, die reine Technische Analyse so einfach wie möglich zu halten und nur mit sehr wenigen Indikatoren zu arbeiten.

Ich persönlich nutze nur die gleitenden Durchschnitte und den RSI (ich nutze den RSI jedoch anders als es üblich ist, dazu später mehr in einem eigenen Artikel).

Dow Retest 200er SMA 2019-03-29

Aktuelle Prognose (29.03.2019)

Als Fazit halten wir fest, dass die Technische Analyse derzeit ein Long-Signal ausgibt.

Im nächsten Teil dieser Analyse beschäftigen wir uns mit den Marktbreite und prüfen ob diese das Long-Signal der Technischen Analyse bestätigt.