Autor: Tobias SchmidAutor: Tobias Schmid | Trader & Privatanleger
veröffentlicht am: 11.06.2020

Value Investing ist eine Anlagestrategie, die im vergangenen Jahrhundert durch den Erfolg von Investoren wie Benjamin Graham, Warren Buffett und Charlie Munger das Interesse einer breiten Öffentlichkeit auf sich zog. Ziel ist es, in Unternehmen zu investieren, die sich in einer wirtschaftlich soliden Verfassung befinden und durch ihre Produkte, Leistungen und Marktstellung auch in Zukunft kontinuierliche Profite versprechen.

Value Investing

Value Investing ist eine konservative Aktien-Anlagestrategie und eignet sich für den langfristigen Vermögensaufbau

Was ist Value Investing?

Investieren in werthaltige Unternehmen

Value Investing (auch: wertorientiertes Anlegen, von engl. value = Wert) ist eine Anlagestrategie, bei der Anleger das Ziel verfolgen, den inneren Wert (auch: fairen Wert) einer Aktie bzw. eines Unternehmens zu ermitteln und ihre Anlageentscheidungen danach auszurichten. Kaufgelegenheiten entstehen, wenn das aktuelle Verhältnis von Marktwert/Börsenwert zu innerem Wert attraktiv erscheint (bspw. wenn der Marktwert geringer ist als der innere Wert).

Taschenrechner_Fundamentalanalyse_Investieren

Beim Value Investing finden Kennzahlen aus der Fundamentalanalyse Beachtung

Zur Bestimmung des Inneren Wertes eines Unternehmens werden verschiedene Kennzahlen der Fundamentalanalyse herangezogen, wie bspw. das KGV, das KUV, das KBV, Dividendenrendite, Kapitalrenditen, Free Cashflow, Liquiditätsgrad, und andere. Ziel des Value Investings ist, durch Investments in werthaltige Unternehmen mit einem langfristig erfolgreichen Geschäftsmodell stabile Renditen (oder eine Überrendite im Vergleich zum breiten Markt) zu erzielen.

Geschichte des Value Investing

Als Vater des Value Investing gilt der amerikanische Investor Benjamin Graham, dessen Bücher Security Analysis (Die Geheimnisse der Wertpapieranalyse) und The Intelligent Investor (Intelligent Investieren) als Standardwerke gelten. Graham setzte auf Kennzahlen der Fundamentalanalyse um den inneren Wert einer Aktie zu bestimmen. Seine Strategie bestand darin, Aktien unter ihrem innern Wert zu kaufen.

Graham beeinflusste zahlreiche Investoren im 20. Jahrhunder und war insb. für Warren Buffett der wichtigste Einfluss und Mentor.

Zu den bekanntesten und wichtigsten Value Investoren zählen:

  • Benjamin Graham
  • Warren Buffett
  • Charlie Munger
  • Peter Lynch
  • und andere

Im Laufe der Jahre entwickelten verschiedene Investoren den klassischen Value Investing Ansatz weiter, so dass heutzutage neben den von Graham beschriebenen Faktoren häufig weitere Kriterien bei der Auswahl einer Value Aktie eine Rolle spielen, wie bspw.:

  • Unternehmensführung/Management
  • Wettbewerbsvorteile
  • Insolvenzrisiko
  • weitere subjektive Einschätzungen

Key Takeaways

  • Value Investing ist eine konservative Aktien-Anlagestrategie.
  • Benjamin Graham, Warren Buffett und Charlie Munger waren/sind bekannte Value-Investoren.
  • Der sog. innere Wert (faire Wert) spielt eine wichtige Rolle.
  • Mit ETFs kann breit diversifiziert in Value-Aktien investiert werden.

In Value Aktien investieren

Value-Aktien, Value-Indizes & Value-ETFs

Was sind Value Aktien?

Value-Aktien sind Aktien, die nach den Auswahlkriterien des Value-Investings gewisse Anforderungen erfüllen. Da es keine allgemeingültige Definition von Value-Aktien gibt, solltest Du Dir ein eigenes Regelwerk erstellen, mit dessen Hilfe Du Value-Aktien identifizierst. Das können einerseits simple fundamentale Kennzahlen (bspw. KGV, KBV) sein, oder auch Faktoren die auf einer subjektiven Einschäzug (Qualität der Produkte und Leistungen, Einschätzung der Unternehmensführung, zukünftige Konkurrenz etc.) beruhen oder eine Kombination aus beidem.

Folgende vier Punkte bilden einen guten Ausgangspunkt bei der Analyse und beruhen auf den Regeln von Warren Buffett:

  1. Profitabilität des Unternehmens
  2. Umsatz- & Gewinn-Wachstum
  3. Liquidität & Verschuldung
  4. Unternehmensführung

So findest Du Value Aktien

Um Aktien zu identifizieren, die Deinen persönlichen Value-Kriterien entsprechen kannst Du einen Aktien-Screener verwenden, bspw. denjenigen von finviz.com. Dieser ermöglicht Dir, das amerikanische Aktien-Universum nach fundamentalen und technischen Auswahlkriterien zu filtern. So kann bswp. die Marktkapitalisierung, die Dividendenrendite, das Gewinn- und Umsatzwachstum, das Verhältnis von Kurs zu Free Cashflow u.v.m. als Auswahlkriterium dienen.

Im nächsten Schritt sollten die ausgewählten Aktien genauer betrachtet werden, um zu einer Einschätzung bzgl. Unternehensführung oder Insolvenzrisiko etc. zu gelangen.

Value Indizes & Value ETFs

Die Beliebtheit von Value-Aktien hat dazu geführt, dass im Laufe der Jahre viele Value-Indizes und Value ETFs aufgelegt wurden, welche die Entwicklung von bestimmten Aktien nachbilden, die als Value-Aktien eingetuft werden. Auch wenn Du auf der Suche nach einzelnen Value-Aktien bist, lohnt es sich einen Blick auf die Zusammensetzung der Indizes und ETFs zu werfen.

Nachfolgend findest Du einige verschiedene Value Indizes und ETFs:

MSCI World Value Index & ETF

Der MSCI World ist bei vielen Privatanlegern ein beliebter ETF, um breit diversifiziert global zu investieren. Für Value-Investoren gibt es außerdem den MSCI World Global Index sowie den ishares MSCI World Value Factor UCITS ETF, der die Entwicklung des Index nachbildet.

Der Index besteht aus einer Auswahl an Value-Aktien aus 23 Ländern, wobei die USA mit ca. 65 % am stärksten gewichtet sind. Die Auswahl der Aktien erfolgt anhand der Kriterien Kurs-Buchwertverhältnis, Verhältnis von Kurs zu Gewinnerwartungen, sowie dem Verhältnis von Unternehmenswert zu operativem Cashflow.

S&P 500 Value ETFs

Der S&P 500 ist der bekannteste Aktienindex weltweit. So ist es nicht verwunderlich, dass es zahlreiche ETFs gibt, die den Index tracken, oder einen bestimmten Sektor des Index. So findet man einige ETFs, die in eine Auswahl an Value-Aktien des S&P 500 investieren, wie bspw.:

  • Vanguard S&P 500 Value ETF (VOOV)
  • SPDR S&P 500 Value ETF (SPYV)
  • iShares S&P 500 Value ETF (IVE)

QIX

Der von der TraderFox GmbH entwickelte QIX Deutschland (Qualitätsindex Deutschland) besteht nach eigenen Angaben aus den “25 besten deutschen Aktien, ausgewählt nach unserem bewährten Regelwerk”. Der Index wurde im Februar 2016 veröffentlicht und die prozentuale Gewichtung jedes Unternehmens betrug zum Startzeitpunkt 4 %. In den Index lässt sich lediglich über Index-Zertifikate investieren.