VVIX Chart


Was ist der VVIX?

Der VVIX wird auch als „VIX des VIX“ bzw. „VIX of the VIX“ bezeichnet, oder auch als „Volatilität der Volatilität“. Der VVIX zeigt also die erwartete Schwankungsbreite des Volatilitätsindex VIX.

Um zu verstehen, wie der VVIX funktioniert und welchen Mehrwert dieser für die Analyse bietet, ist es zunächst notwendig, den VIX zu kennen und zu verstehen. Der VIX ist ein Index, der die kurzfristige implizite Volatilität, also die erwartete Schwankungsbreite des S&P 500 ausdrückt. Zur Berechnung werden dabei die Optionen auf den S&P 500 Index herangezogen.

Nun lassen sich auf den VIX Optionen handeln. Aus den VIX-Optionen wiederum, lässt sich die implizite Volatilität für den VIX berechnen. Der VVIX ist also ein Index, der die Volatilität des Volatilitätsindex (VIX) ausdrückt.

Interpretation des VVIX

Der VVIX ist ein Instrument, welches für den technisch orientierten Trader durchaus einen Mehrwert bietet. Insbesonders bei Korrekturen an den Aktienmärkten kann der VVIX wertvolle Signale liefern und das Timing für Einstiege auf der Long-Seite verbessern.

Der VVIX und der S&P 500

Wenn Aktienmärkte bzw. Aktienindizes zu fallen beginnen, sichern sich Investoren mit Put-Optionen gegen fallende Preise ab. Die erhöhte Nachfrage nach Puts auf den S&P 500 führt zu einem raschen Anstieg des VIX. Da sich nun also auch die Volatilität des VIX erhöht, führt dies auch zu einem Anstieg des VVIX, wie der nachfolgende Chart verdeutlicht:

Korrelation_SP500_VVIX

Wenn es an den Aktienmärkten zu Korrekturen kommt, steigt der VIX schnell an. Die erhöhte Volatilität im VIX zeigt sich daher in einem Anstieg des VVIX. Es besteht also eine negative Korrelation zwischen dem S&P 500 un dem VVIX

Der VVIX und der VIX

Versteht man das Verhalten des VIX und des VVIX in Abhängigkeit der Aktienmärkte, so wird klar, dass der VVIX und der VIX eine sehr hohe positive Korrelation aufweisen. Der nachfolgende Chart verdeutlicht dies:

VIX_VVIX

Der VIX und der VVIX verlaufen fast gleichförmig. Aber eben nur fast.

Es ist zu erkennen, dass VIX und VVIX fast gleichförmig verlaufen. Wertvolle Signale entstehen dann, wenn es zu Divergenzen zwischen VIX und VVIX kommt.

Die Signale des VVIX nutzen

Der VVIX sollte regelmäßig beobachtet werden und unter folgenden Gesichtspunkten analysiert werden:

  • Steigender VVIX (charttechnische Ausbrüche und Trends)
  • Divergenzen zw. S&P 500 und VVIX
  • Divergenzen zw. VVIX und VIX

Der VVIX steigt besonders zu Beginn einer Abwärtsbewegung des S&P 500 meist stark an. Im weiteren Verlauf sind besonders Divergenzen zwischen dem VIX und dem VVIX häufig ein Signal dafür, dass das Tief im S&P 500 erreicht ist. Sollte der VIX ein neues Hoch generieren, der VVIX jedoch nicht, spricht dies für eine rückläufige Volatilität und kann als Long-Signal für den Aktienmarkt interpretiert werden.