Short Straddle

» Optionen » Optionsstrategien » Short Straddle
Short Straddle2019-02-07T23:27:08+00:00
Was ist ein Short Straddle?

Ein Short Straddle ist eine Optionsstrategie, die aus einem verkauften Call (Short Call) und einem verkauften Put (Short Put) mit gleichem Strike und gleicher Laufzeit besteht.

Der Short Straddle erzielt einen Gewinn, wenn sich der Preis des Underlyings nicht bzw. nur gering verändert und/oder die implizite Volatilität fällt.

 

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Short Straddle - Überblick
  • Komponenten = -1 Call; -1 Put (gleicher Strike & Laufzeit)
  • maximaler Gewinn = Optionsprämien (Call+Put)
  • maximaler Verlust = unbegrenzt (theoretisch)
  • Marktmeinung = seitwärts bzw. geringe/fallende Volatilität
  • Debit/Credit? = Credit
  • Volatilität = short Vega
  • Zeitwertverfall = profitiert
+ = long
+ = long
– = short
Credit = Guthaben wird bei Eröffnung des Trades auf Dein Konto gebucht
Debit = Eröffnung des Trades kostet Guthaben
Long Vega = Trade/Strategie profitiert von steigender Volatilität
Short Vega = Trade/Strategie profitiert von fallender Volatilität

Autor: Tobias Schmid
Profi-Trader und Website-Betreiber
aktualisiert am
: 05.02.2019


Diesen Beitrag Teilen & Liken!


GuV Diagramm eines Short Straddle

short straddle